ZEITUNGEN

 

 

 

 

 

Franziska Klotz, Modellieren und gestalten mit Jan de Weryha, Billewochenblatt, 6. Februar 2019.

 

 

 

 

 

A. Müller, Künstler bei uns vor der Tür: Jan de Weryha, Dorfzeitung Boberg, Dezember 2018.

 

 

 

 

 

Die Holzskulptur im Schaffen polnischer Künstler 1918-2018 / RZEŹBA W DREWNIE W TWÓRCZOŚCI POLSKICH ARTYSTÓW 1918 – 2018, Gazeta Wyborcza, Kultura i Nauka, Krakow, 8. November 2018.

 

 

 

 

 

Carsten Neff, Kehraus im Geiste Lichtwarks, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 29. August 2018.

 

 

 

 

 

Franziska Klotz, Diese Kunst holt sich die Natur garantiert zurück, Bille Wochendblatt, 2. Mai 2018.

 

 

 

 

Franziska Klotz, Künstler Jan de Weryha  Ein Sommerfest im Atelier, Bille Wochendblatt, 20. Juni 2018

 

 

 

 

 

Franziska Klotz, Kunst und Musik mit Holz, Bille Wochendblatt, 8. November 2017.

 

 

 

 

 

 

Carsten Neff, Musik im Kunstatelier: Konzert für Cello und Axt; Jan de Weryha; Bildhauer und Cellistin präsentieren einzigartige Symbiose aus Skulpturen und Klängen; Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 25. Oktober 2017.

 

 

 

 

 

Kunst, für Bargteheide geschaffen. Kunst und & Kultur. Storman, Hamburger Abendblatt, 18. September 2017.

 

 

 

 

 

Carsten Neff, Jan de Weryha lädt ein. Sommerfest mit Fotokunst im Bildhauer-Atelier. Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 16. Juni 2017.

 

 

 

 

 

Franziska Klotz, Sommerfest im Atelier des Jan de Weryha, Bille Wochendblatt, 21. Juni 2017.

 

 

 

 

 

Carsten Neff, Jan de Weryha zeigt Danzig, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 25. April 2017.

 

 

 

 

 

BZ. Universum in Rindenstücken, Jan de Weryha, Bergedorfer Zeitung / Reinbeker Zeitung, Freitag, 20. Januar 2017.

 

 

 

 

158 Von HA, Aus Holz und doch nicht hölzern.Der Künstler Jan de Weryha stellt unter dem Titel „Geschnitten, gebrochen, gespalten“ seine Arbeiten im Hit-Technopark aus; Hamburger Abendblatt, 19. Januar 2017.

 

 

 

 

 

 

hit-Technopark: Ausstellung: Holzobjekte von Jan de Weryha im hit-Technopark, harburg-aktuell.de; Harburg, 15. Januar 2017.

 

 

 

 

.

Franziska Klotz, Jan de Weryhas offenes Atelier, Bille Wochendblatt, 16. November 2016.

 

 

 

 

 

 

hit-Technopark:  Auftakt für fünf Ausstellungen im kommenden Jahr, harburg-aktuell.de Harburg, 4. November 2016

 

 

 

 

 

Frauke Heiderhoff [Jurnalistin], Den Bäumen das „zweite Leben“ geben. VERNISSAGE Jan de Weryha zeigt bis Ende Oktober 36 Holzarbeiten im Rathaus. Schenefelder Sonntagszeitung, 16. Oktober 2016.

 

 

 

 

 

Frauke Heiderhoff [Jurnalistin], Die Idee von der Kunst selbst. Werke des Bildhauers Jan de Weryha im Rathaus. „Nur was einfach ist, spricht eine deutliche Sprache“. Pinneberger Tageblatt, 17. Oktober 2016.

 

 

 

 

 

Tanja Plock [Jurnalistin], Grundmuster der Natur im Rathaus  –  Vernissage Kunstkreis Schenefeld lädt für morgen zur neuen Ausstellung ein / Jan de Weryha aus Hamburg zeigt Holzarbeiten, Schenefelder Tageblatt, 15. Oktober 2016.

 

 

 

 

 

Franziska Klotz [Journalistin], Schnitt, Bruch, Spalt – Kunstwerk: Die Geheimnisse des Materials Holz Interview mit dem Bergedorfer Künstler Jan de Weryha, Bille Wochenblatt, 31. August 2016. 

 

 

 

 

 

Nieobliczalność natury w galerii OKNO (Unberechenbarkeit der Natur in der Galerie OKNO), Gazeta Słubicka, 28. Juni, 6/2016

 

 

 

 

 

Carsten Neff [Chefredakteur/Geschäftsführer – Medienproduktion], FÖRDERVEREIN GEGRÜNDET Freunde wollen Künstler promoten Jan de Weryha bekommt Unterstützung von Förderverein – Sein Atelier in Lohbrügge soll ausgebaut werden, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 21. Juni 2016.

 

 

 

 

 

Bettina Biester, Jan de Weryha: Holz ist sein Element, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 15. Juli 2015.

 

 

 

 

 

Carsten Neff, Mit Kunst gegen den Picknick-Müll – Installation des Bergedorfer Bildhauers Jan de Weryha verwirrt Ausflügler am Travermünder Strand, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 17. Juni 2014.

 

 

 

 

 

Helge Normann, Karl Erhard Vögelle, „LandArt-Workshop am Brodtener Steilufer„, Travemünde Aktuell, 14. Juni 2014.

H

H

H

H

H

H

Helge Normann, Karl Erhard Vögele, „Kunst mit Papptellern für den Umweltschutz„, HL-live.de Die schnelle Zeitung für Lübeck, 14. Juni 2014.  

 

 

 

 

 

Carsten Neff, Jeder hat sein kreatives Potenzial, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, Lauenburgische Zeitung, 29. August 2013.

 

 

 

 

Anne K. Strickstrock und Carsten Neff, Dieser Künstler arbeitet unter Polizeischutz, Politik will Patenschaft für Betonstele, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 21. August, 2013.

 

 

 

 

 

Redaktion, Ekel-Tat in Bergedorf. 36-Jähriger ritzt Hakenkreuz in Mahnmal, Hamburger Morgenpost, 18. August 2013.

 

 

 

 

Redaktion, Ekel-Tat in Bergedorf. 36-Jähriger ritzt Hakenkreuz in Mahnmal, Hamburger Morgenpost, 18. August 2013.

 

 

 

 

 

Sława Ratajczak, W samym środku lata (Mittsommer), Polonia Viva, 31. Juli 2013.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, „In die Welt der Bäume hineinatmen“, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung 18. Februar 2013.

 

 

 

 

Sława Ratajczak, Konieczne spotkanie (Notwendiges Treffen), Polonia Viva, 6. Februar 2013.

  

 

 

 

 

Jahresrückblick Bergedorf. Anschlag überschattet die Einweihung des Mahnmals, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 28. Dezember 2012.

  

 

 

 

 

Ирина Суслова, Польское происшествие в Гамбурге (Der polnische Vorfall in Hamburg), RSS Cogita!ru, 18. Oktober 2012.

http://www.cogita.ru/kolonki/irina-suslova/polskoe-proisshestvie-v-gamburge

 

 

 

 

Carsten Neff, Nach Reizgas-Attacke: Attentäter schon wieder frei, Bergedorfer Zeitung Online, Sonntag, 7. Oktober 2012.

 

 

 

 

Mahnmal-Angriff: Täter wieder auf freiem Fuß, NDR.de Das beste am Norden, 5. Oktober

 

 

 

 

Bericht der SPD-Fraktion aus der Bezirksversammlung Bergedorf, Bezirksversammlung verurteilt Anschlag bei der Einweihung des Zwangsarbeitermahnmals, Hamburg-Bergedorf, September 2012.

 

 

 

 

Pressemitteilung: Arbeitsgemeinschaft Neuengamme e.V., Angriff auf ehemalige Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Hamburg‐Bergedorf am 21.09.2012, Hamburg, 27.September 2012.

 

 

 

 

Quelle: Auschwitz Komitee, Erklärung des Auschwitz-Komitees zur rechtsradikalen Attacke in Hamburg-Bergedorf, KULTUR PORT.DE – Der Kompass der Kuenste, 26. September 2012.

 

 

 

 

dpa-info, Bürgerschaft verurteilt Reizgas-Attacke bei Mahnmalenthülung, DIE WELT, 26. September 2012.

 

 

 

 

Schock und Fassungslosigkeit, NDR Das Beste am Norden

 

 

 

 

Thom Strohschneider, Angriff auf NS-Zwangsarbeiter – Neun Verletzte bei Reizgas-Attacke während Einweihung eines Mahnmals, neues deutschland, 25. September 2012.

 

 

 

 

Mariusz Szumilo, Napad na Polaków!!! Są ranni! Niemiecki neonazista zaatakował polskich weteranów ! (Überfall auf die Polen!!! Neonazi attackierte Veteranen aus Polen), POLSkott 24, Portal Informacyjny w Szkocji i Anglii, 24. September 2012.

 

 

 

 

Neonazista zaatakował weteranów z Polski (Neonazi attackierte Veteranen aus Polen), Fakt, 25. September 2012.

 

 

 

 

Andreas Speit, Angriff auf frühere Zwangsarbeiter, taz, 24. September 2012.

 

 

 

 

BundesPressePortal, Fassungslos und zutiefst erschrocken, Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband Schleswig-Holstein, Kiel, 24. September 2012.

 

 

 

 

Slawa Ratajczak, Pomnik w Bergedorfie (Bergedorfer Mahnmal), Polonia Viva, 24. September 2012.

 

 

 

 

 

Carsten Neff und Ulf-Peter Busse, Nach der Reizgas-Attacke: Täter sitzt in der Psychiatrie„Durch den Anschlag sind Brücken eingerissen worden“, Bergedorfer Zeitung, Nr. 224, Montag, 24. September 2012.

 

 

 

 

Waldemar Maszewski, Neonazista zaatakował polską delegację (Neonazi attackierte polnische Delegation), Gazeta Polska Codziennie, 24. September 2012.

 

 

 

 

Reizgas-Attentäter in der Psychiatrie, DIE WELT, 24. September 2012.

 

 

 

 

Hamburg: Neonazista zaatakował polską delegację (Neonazi attackierte polnische Delegation), PCh24.pl Polonia Christiana, 24. September 2012.

 

 

 

 

dah, Pfefferspray-Attacke: Rechter in Psychitrie, Hamburger Abendblatt, 24. September 2012.

 

 

 

 

Halina Morhofer Wojcik, Odsłonięcie Pomnika dla przymusowych robotników w Bergedorfie, w dniu 21 września 2012, piątek o godz.15.00 zaklócone zamachem… (Enthüllung des Mahnmals für die NS- Zwangsarbeiter in Bergedorf, am 21. September 2012, Freitag um 15.00 Uhr, gestört durch einen Anschlag…), Vereinigung Polnischer Kombattanten in Deutschland e.V., Hamburg, 24. September 2012.

 

 

 

 

(dpa/Ino) Nach Reizgas-Attacke: Täter in Psychitrie, Frankfurter Rundschau, 24. September 2012.

 

 

 

 

The Local/rc, Neo-Nazi pepper sprays Polish WWII survivors, The Local Germany`s News in English, 23. September 2012.

 

 

 

 

Malte Steinhoff, Schandtat von Bergedorf. KZ-Attentäter jetzt in der Geschlossenen, Hamburger Morgenpost, 23. September 2012.

 

 

 

DEUTSCH-POLNISCHE GESELLSCHAFT HAMBURG E.V, Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Hamburg nimmt Stellung zu dem rechtsradikalen Anschlag in Bergedorf, Hamburg, 22. September 2012.

 

 

 

 

Thomas Voigt, Neun verletzte bei Festakt – Bei Mahnmal-Enthüllung: Anschlag auf polnische Gäste, Bergedorfer Zeitung, Nr. 233/Jg. 138, Sonnabend, 22. September 2012.

 

 

 

 

Redaktion, Symboliczny akt przemocy w Hamburgu (Symbolischer Gewaltakt in Hamburg), Rynek, 22. September 2012.

 

 

 

 

dpa/pne, Neonazi attackiert Besucher mit Pfefferspray, Radio Hamburg, 22. September 2012.


 

 

 

 

Symboliczny akt przemocy w Hamburgu (Symbolischer Gewaltakt in Hamburg), RadioRP.FM, 22. September 2012. 

 

 

 

 

ZV, Mann verletzt polnische Delegation mit Pfefferspray, DIE WELT, Samstag, 22. September 2012.

 

 

 

 

Anastasia Ikasanov, Was für eine Schande, Hamburger Morgenpost, Nr. 223/38, Sonnabend, 22. September 2012.

 

 

 

 

DAH, Rechtsradikales Attentat in Bergedorf, Hamburger Abendblatt, Nr. 223, 23./24. September 2012.

 

 

 

 

dpa/lno, Nach Reizgas-Attacke: Täter in Psychiatrie, Berliner Zeitung, 22.September 2012.

 

 

 

 

 

N. Altendorf und N. Aswad, Schändliche Attacke!, Bild Hamburg, 22. September 2012.

 

 

 

 

 

Redaktion, Dieses Mahnmal hat in Bergedorf definitiv gefehlt, Vierlaender.de, 21. September 2012.

 

 

 

 

 

Carola Kieras, Mahnmal- Enthüllung in Bergedorf von Anschlag überschattet, VVN-BdA, 21. September 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Noch nicht verhüllt, aber schon in der Kritik, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 21. September 2012.

 

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Bergedorfs Mahnmal für Zwangsarbeiter, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 19. September 2012.

 

 

 

 

Redaktion, Krzywd nie wolno zapomnieć ! (Unrecht niemals vergessen!), Radio wnet.pl, 10. September 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Bergedorfs Mahnmal entsteht, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 1. September 2012.

 

 

 

 

Nicole Stroschein, Heute lerne ich malen. Ist die Malerei nur etwas für Profis? Oder steckt vielleicht in jedem von uns ein Künstler? FUNK UHR wollte es genau wissen, FUNK UHR: Mein Fernseh-Magazin, Heft 30, 28. Juli-3. August 2012.

 

 

 

 

Nicole Stroschein, Heute lerne ich malen. Ist die Malerei nur etwas für Profis? Oder steckt vielleicht in jedem von uns ein Künstler? HÖRZU wollte es genau wissen und schickte eine Reporterin zum Schnellkurs an die Staffelei, HÖRZU: Deutschlands erstes TV-Magazin, Heft 29, 13. Juli 2012.

 

 

 

 

Nicole Stroschein, Heute lerne ich malen. Ist die Malerei nur etwas für Profis? Oder steckt vielleicht in jedem von uns ein Künstler? HÖRZU Heimat wollte es genau wissen und schickte eine Reporterin zum Schnellkurs an die Staffelei, HÖRZU Heimat, Heft 3, Juli – September 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Land-Art mit Jan de Weryha, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 3. Juli 2012.


 

 

 

 

(T.V.) Mahnmal. „Unrecht niemals vergessen!“, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 9. Juni 2012.


 

 

 

 

Silke Mietzner, Kreative Pause in der Natur, Bella, Heft 22, 23. Mai 2012.

 

 

 

 

Silke Mietzner, Kreativ sein in der Natur, Lisa, Nr. 19, 2. Mai 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Bergedorf setz ein Mahnmal für tausendfaches Leid, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 12. April 2012.

 

 

 

 

 

Amelie Schneider, Wenn aus einem Stück Holz Kunst wird, Financial Times Deutschland, 29. März 2012.

 

 

 

 

Bergedorfer Zeitung, Leserbriefe, Mahnmal – Wir setzen ein Zeichen, 24. Februar. 2012.

 

 

 

 

Leserbriefe, Diskussion, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 25. Februar 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Politik bekennt sich zu Mahnmal – Aktuelle Stunde Kritik an mangelhafter Vorbereitung des Projekts – Mahnmal: Suche nach Schuldigem, Aktuelle Stunde zeigt Planungsfehler, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung 24. Februar 2012.

 

 

 

 

Leserbriefe, Bergedorfer Mahnmal, „Beleidigende Kritik ist nicht zu akzeptieren“; „Gefällt uns sehr gut“, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 23. Februar 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Aktuelle Stunde zum Mahnmal-Streit, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 21. Februar 2012.

 

 

 

 

Rüdiger-H. Bambach, Pressesprecher FDP-Bezirksverband Bergedorf, „Stellt das Mahnmal mitten auf den Bahnhofsvorplatz“, Bergedorfer Zeitung, 20. Februar 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, „Die Bergedorfer Brille endlich absetzen” Interview Kulturmanagerin Petra Jäger zu Schloss und Mahnmal , Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 14. Februar 2012.

 

 

 

 

Ulf-Peter Busse, Mahnmal macht Promenade zum Kunst- Abstellplatz – Betonklotz – Erinnerung an Bergedorfs Zwangsarbeiter – Kunstwerk in grauer Tristesse am CCB, Bergedorfer Zeitung, Reinbeker Zeitung, 8. Februar 2012.

 

 

 

 

Sława Ratajczak, Arboretum duszy mojej – o znanym w Niemczech rzeźbiarzu polskim Janie de Weryha- Wysoczańskim (Das Arboretum meiner Seele. Über den in Deutschland bekannten Bildhauer Jan de Weryha-Wysoczański) , Rynek – miesięcznik informacyjny, nr 27, DR Druck Dominik Rybak Hamburg, September 2011.

 

 

 

 

Christine Rückert, Im Chilehaus. Bergedorfer Künstler bei der „Art Week“, Bergedorfer Zeitung – Lauenburgische Zeitung, 20.06.2011.

 

 

 

 

Liza-Marie Eckardt, Hamburg ganz im Zeichen der Kunst, Uniscene -Hamburgs Stadt- und Hochschulmagazin 12. Jahrgang, Juni 2011.

 

 

 

 

Monika Köhler, Weicher Standortfaktor, Ossietzky Zweiwochenschrift für Politik/Kultur/Wirtschaft, Ausgabe 14. 2011.

 

 

 

 

Belinda Grace Gardner, Kunstparcours durch die Innenstadt, Die Welt, 16.06.2011.

  

 

 

 

 

Sebastian Martinez, Julia Marten, Kirsten Rück, 20 Höhepunkte der Art Week – Neue Kunsträume, Hamburger Abendblatt, 11./12./13.06.2011.

 

 

 

 

Mariola Rutschka, Geschichten eines Baumes – Multimediales Spektakel – Polnische Soirée & Matinée, Rynek – miesięcznik informacyjny, Nr. 18, DR Druck Dominik Rybak Hamburg, Oktober 2010.

 

 

 

 

Halina Morhofer-Wojcik, Apel do Polonii , Rynek – miesięcznik informacyjny, nr 18, DR Druck Dominik Rybak Hamburg, Oktober 2010.

 

 

 

 

Aleksandra Lamek, Rok dialogu ze sztuką.

 

 

 

 

Sabrina Janesch, Drewno i jego kora, Danzig, 21.8.2009.

 

 

 

 

Dorota Karaś, Dwie wystawy w Gdańskiej Galerii Miejskiej – Między drewnem a fotografią, Gazeta Wyborcza, Trójmiasto (Dreistadt), Nr. 195.6108, 21.8.2009.

 

 

 

 

Aleksandra Lamek, Drewno z duszą i baśniowe opowieści w Gdańskiej Galerii Miejskiej, 18. Oktober 2009.

 

 

 

 

Christine Rückert, Einladung – Lohbrügger Künstler stellt in Danzig aus, Bergedorfer Zeitung – Lauenburgische Zeitung, 15.8.2009.

 

 

 

 

Drewno inaczej, Słowo Polskie – Gazeta Wrocławska, Nr. 22, 12.-13.08.2006.

 

 

 

 

 

Przeszłość w drewnie, Słowo Polskie – Gazeta Wrocławska, 1.8.2006.

 

 

 

 

Renata Metzger, Kordian wśród rzeźb w Orońsku, Gazeta Wyborcza, Radom, nr 53, 3.3.2006.

 

 

 

 

Renata Metzger, Drewniany świat. Wystawa Objawienia w drewnie Jana de Weryhy-Wysoczańskiego zostanie otwarta w sobotę w Centrum Rzeźby Polskiej w Orońsku, Gazeta Wyborcza, Radom, Nr. 17. 5024, 20.1.2006.

 

 

 

 

Bettina Albrod, Kunst trifft Schule, Schule trifft Kunst – Ein Projekt am Gymnasium Eckhorst, Stormarner Tageblatt, 14.11.2005.

 

 

 

 

Monika Jóźwik rozmawia w studiu TVP Polonia z artystą rzeźbiarzem Janem de Weryha-Wysoczańskim o wystawie w Katowicach Epifanie natury w późno-nowoczesnym świecie, program wyemitowano 3 lipca 2005 roku.

    

 

 

 

 

 

 

Katarzyna Frankowska, Tożsamość drewna, Warszawa TVP, 17.06.2005.

 

 

 

 

Ewa Sitarska, Pamięci obumarłym drzewom, TVP, 27.03.2005.

 

 

 

 

 

Łukasz Kałębasiak, Rzeźby Jana de Weryhy-Wysoczańskiego – Katedra pełna drewna, Gazeta Wyborcza, Katowice, Bielsko -Biała, 23.03.2005.

 

 

 

 

Małgorzata Ludwisiak, Nowe miejsce na kulturalnej mapie Łodzi – Sztuka dość jasna, Gazeta Wyborcza, Łódź, 13.01.2005.

 

 

 

 

Z galerii Patio WSH-E w Łodzi, Jan de Weryha-Wysoczański, Z wystawy: Drewno-archiwum, Tygiel Kultury Nr. 1-3/2005.

 

 

 

 

 

Piotr Grobliński, Budowanie przestrzeni, 7.01.2005.

 

 

 

 

 

Wystawa rzeźb Jana de Weryha-Wysoczańskiego w Łodzi, Gazeta prawna, 04.01.2005.

 

 

 

 

Kunsthalle Wilhelmshaven, Rustikale Kräfte, Oldenburg 2004.

 

 

 

 

 

Dr. Daniel Spanke, Anti-Rustika, (Anti-Bossage), Text catalogue of the exhibition Strenges Holz (Strictly Wood), Kunsthalle Wilhelmshaven 2004.

 

 

 

 

 

Dr. Daniel Spanke, Strenges Holz – Zeitgenössische Holzskulptur im Spannungsfeld von Ordnung und Organik, (Strictly Wood –Contemporary Wood Sculpture in a Field of Tension Between Order and Organics), Ausstellungsprojekt Kunsthalle Wilhelmshaven 2004.

        

 

 

 

 

 

Sława Ratajczak, Ze świata kultury (From the Art World), Kurier – dwutygodnik ukazujący się w Niemczech, Nr. 326/9, 15. August 2004.

 

 

 

 

Dr. Daniel Spanke, Strenges Holz (Strictly Wood) – Jan de Weryha, Helga Weihs, Heiner Szamida, Kunsthalle Wilhelmshaven – 25.04 – 27.06 2004.

 

 

 

 

 

Dr. Alexander Piecha, Ein Text zur Arbeit von Jan de Weryha-Wysoczański (about Jan de Weryha-Wysoczański’s works of art), Hamburg 2003.

 

 

 

 

 

Bianka Fischer, Eine Hommage an Mutter Natur – Jan de Weryha-Wysoczanski: Alles Holz, Bergedorfer Zeitung, Nr. 195, 128, Jahrgang, 22.8.2002.

 

 

 

 

 

Dominique Goggin: Inspiration schlug hohe Funken – Morgen geht die 12. Brunner Skulpturenwoche zu Ende, BOTE der Urschweiz, Die Südostschweiz, Nr. 187, 144. Jahrgang, 17.8.2002.

 

 

 

 

Slawa Ratajczak, Nieskonczone mozliwosci twórcze (Unermessliche Schaffensmöglichkeiten), Kurier – dwutygodnik ukazujacy sie w Niemczech, Nr. 294/11, 31.7.2002.

 

 

 

 

Die vielen Gesichter des Materials Holz „Offene Ateliers“ – Beteiligung in Harburg, Harburger Anzeigen und Nachrichten, Nr. 123, 158. Jahrgang, 30.5.2002.

 

 

 

 

M. Sendker, Ein Bildhauer entdeckt im Holz neue Formen der Natur – Jan de Weryha-Wysoczanski präsentiert seine Werke, Neue Kirchenzeitung, Nr. 35, 27.8.2000.

 

 

 

 

 

C. Böttjer, Holz strahlt Ruhe aus, Elbe Extra, Nr. 37, 16. Jahrgang, 13.9.2000.

 

 

 

 

Respekt für Holz, Nordelbische Kirchenzeitung, Nr. 37, 10.9.2000.

 

 

 

 

Slawa Ratajczak, To wszystko tylko z drewna (Das ist alles nur aus Holz), Kurier – dwutygodnik ukazujacy sie w Niemczech, Nr. 256/16, 28.8./10.9.2000.

 

 

 

 

Kultur aus Polen in Harburg, Hamburger Abendblatt, Nr. 199, 53. Jahrgang, 26./27.8.2000.

 

 

 

 

Künstler Jan de Weryha stellt jetzt in Harburg aus – Donnerstag Vernissage mit viel Prominenz, Bergedorfer Zeitung, 24.8.2000.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ernst Brennecke, Mikrokosmos aus hölzernen Kunstwerken, Lauenburgische Landeszeitung – Geesthachter Zeitung – Schwarzenbeker Tageblatt, Nr. 37, 129. Jahrgang, 24.8.2000.

 

 

 

 

Ernst Brennecke, Das ist alles nur aus Holz – Ordnen, bewahren, verfremden – Atelierausstellung von Jan de Weryha-Wysoczanski, Harburger Anzeigen und Nachrichten, Nr. 197, 157. Jahrgang, 24.8.2000.

 

 

 

 

Wie schon ein einziger Euro krebskranken Kindern helfen kann, Neue Kirchenzeitung, Nr. 20, 14.5.2000.

 

 

 

 

Corinna Rohde, Atelier ist zugleich die Kulisse – Kunst und Kultur auf dem Lehrplan, Harburger Anzeigen und Nachrichten, 29.4.2000.

 

 

 

 

Slawa Ratajczak, Odsloniecie tablicy przy pomniku w Neuengamme (Einweihung der Info-Tafel am Denkmal in Neuengamme), Kurier – dwutygodnik ukazujacy sie w Niemczech, Nr. 243/3, 13.2.2000.

 

 

 

 

Mahnende Tafel, Taz Hamburg, 9.1.2000, S. 21.

 

 

 

 

Christine Rückert, Infotafel erzählt die Geschichte des Leids – Denkmal für polnische Häftlinge ergänzt, Bergedorfer Zeitung, Nr. 33, 126. Jahrgang, 9.1.2000.

 

 

 

 

Feierliche Einweihung in der KZ-Gedenkstätte – Info-Tafel zum Denkmal ist fertig, Bergedorfer Rundschau, 16. Jahrgang, 9.1.2000.

 

 

 

 

Znacie? Poznajecie? (Kennt Ihr? Erkennt Ihr?), Kurier – dwutygodnik ukazujacy sie w Niemczech, Nr. 237/21, 7.11.1999.

 

 

 

 

 

 

 

 

Brygita Golebiowska, Dochowali wiernosci… (Sie haben die Treue gehalten…), Kurier – dwutygodnik ukazujacy sie w Niemczech, Nr. 234/18, 26.9.1999.

 

 

 

 

Slawa Ratajczak, Trudny poród – Rozmowa z Janem de Weryha-Wysoczanskim, autorem pomnika dla Powstanców Warszawskich w Neuengamme (Schwere Geburt – Ein Gespräch mit Jan de Weryha-Wysoczanski, Autor des Mahnmals für die Deportierten aus dem Warschauer Aufstand in Neuengamme), Wochenblatt Angora – wydanie na Niemcy (Ausgabe für Deutschland), Nr. 37(99), 12.9.1999.

 

 

 

 

Gedenken an die polnischen Opfer – Neues Mahnmal in Neuengamme, Neue Kirchenzeitung, Nr. 36, 12.9.1999.

 

 

 

 

Andrzej Szczypiorski, Nachdenken über die deutschen Sünden, Die Welt, 02.09.1999.

 

 

 

 

Christine Rückert, Nach Versöhnung streben – Neues Mahnmal im Park der Gedenkstätte eingeweiht, Bergedorfer Zeitung, Nr. 204, 125. Jahrgang, 2.9.1999.

 

 

 

 

Christine Rückert, 60. Jahrestag des Kriegsbeginns: Mahnmal wird eingeweiht – Senatorin Weiss kommt morgen in die Gedenkstätte, Bergedorfer Zeitung, Nr. 202, 125. Jahrgang, 31.8.1999, S. 15.

 

 

 

 

Slawa Ratajczak, „… Pokój dany jest na ziemi tym, którzy milosc maja i ofiare“ („…Friede denjenigen, die Liebe und Hingabe nicht scheuen“), Kurier – dwutygodnik ukazujacy sie w Niemczech, Nr. 232/16, 29.8.1999.

 

 

 

 

Christine Rückert, Granitblöcke stehen für den Einzelnen – Neues Mahnmal im Park ist fast vollendet – Feierstunde am 1. September, Bergedorfer Zeitung, Nr. 183, 125. Jahrgang, 9.8.1999.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Denkmal für den Warschauer Aufstand, Bille Wochenblatt, Nr. 25, 20. Jahrgang, 24.6.1999.

 

 

 

 

Anne K. Strickstrock, „Freundschaftsbrücke“ trägt noch nicht – Erinnerung an polnische Zwangsarbeiter – Spenden für Mahnmal bleiben aus, Bergedorfer Zeitung, Nr. 139, 125. Jahrgang, 18.6.1999.

 

 

 

 

Christa Möller, Gegen Totalitarismus und Gewaltanwendung – Mahnmal zum Gedenken an polnische Opfer des Nationalsozialismus, Bergedorfer Rundschau, 28.4.1999.

 

 

 

 

Anne K. Strickstrock, 30 Blöcke aus Granit gegen das Vergessen – Mahnmal soll an 6000 polnische Zwangsarbeiter erinnern, Bergedorfer Zeitung, 27.4.1999, S. 12.

 

 

 

 

Erinnerung an polnische KZ-Häftlinge – Neues Mahnmal in Neuengamme geplant, Hamburger Abendblatt, Nr. 97, 27.04.1999, S. 13.

 

 

 

 

Karin Flothmann, Friede, deutsch und polnisch – 6000 Menschen wurden nach dem Warschauer Aufstand ins KZ Neuengamme deportiert. Nun soll ein Mahnmal an sie erinnern, Taz Hamburg, Nr. 5821, 21. Jahrgang, 27.4.1999, S. 21.

 

 

 

 

Christian Hufnagel, Die Jurierte Jahresausstellung – So einfach kann Kunst sein, Süddeutsche Zeitung, Nr. 156, 10/11.7.1999, S. 15.

 

 

 

 

Am Anfang des Schaffens steht die Motorsäge – Quader, Balken, Würfel aus Holz: die „Opus-Reihe“ des Künstlers Jan de Weryha, Bergedorfer Zeitung, 9.1.1998.

 

 

 

 

Preis für „Opus 68“ – Jan de Weryha siegt in Luxemburg, Bergedorfer Zeitung, 14/15.2.1998.